STILLE HELDEN GESUCHT!

Karl löscht ehrenamtlich da, wo es brennt. Anja pfeift auf ihren Feierabend und zeigt ihren Mädels, wie man Tore schießt.

Sie alle haben eines gemeinsam: Sie engagieren sich, ohne viele Worte darüber zu verlieren – und halten unsere Gesellschaft somit ganz uneigennützig am Leben.

Wir sind der Meinung: Dieses soziale Engagement muss belohnt werden. Sie kennen einen Karl oder eine Anja? Wir suchen zehn Menschen aus Stuttgart, die Verantwortung übernehmen. Kurz: Wir suchen Ihren stillen Helden des Alltags.

Preisverleihungen 2014, 2015, 2016 und 2017: Impressionen.

Zur Bildergalerie

Lesen Sie hier alle veröffentlichten Artikel der Stuttgarter Zeitung.

Mehr

Und so funktioniert's:
Die stillen Helden können sich nicht selbst bewerben. Sie werden von sogenannten Paten vorgeschlagen. Das könnten zum Beispiel Sie sein.

Unter allen Vorschlägen wählt unsere sechsköpfige Jury insgesamt zehn Gewinner aus. Weil das Engagement der Ehrenamtlichen so unterschiedlich ist, wird das Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro gleichmäßig aufgeteilt.

Helden müssen gefeiert werden
Deshalb findet eine festliche Abendveranstaltung in Stuttgart statt, auf der alle Gewinner bekannt gegeben werden. Die Preisträger und ihre Paten werden rechtzeitig dazu eingeladen.


Ehrenamtliches Engagement ist Gold Wert
Ein Ehrenamt ist eine verantwortungsvolle und schöne Aufgabe. Es stärkt unsere Gesellschaft und bereichert das Leben aller Beteiligten. Im Raum Stuttgart engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich sozial in Vereinen und Initiativen oder auch ganz privat. Diese Arbeit möchten wir auszeichnen. Doch nicht nur das: Der Preis Stuttgarter des Jahres soll auch für Dritte Motivation und Ansporn sein, für andere Menschen einzustehen und somit einen Beitrag zu mehr gesellschaftlichem Engagement zu leisten.